historisch, beschaulich, charmant

Termine

Kalender 2015 – Verkaufsstart

Deckblatt_FotoEndlich ist es soweit! Der Kalender 2015 ist fertig! Die 4. Auflage hat dieses Mal ganz spezielle Impressionen von Hirschhorn parat. Lassen Sie sich überraschen. Der offizielle Verkaufsstart ist am Samstag, den 04. Oktober zwischen 11 und 13 Uhr am Freien Platz. Die Auflage ist wieder limitiert. Sichern Sie sich ein Exemplar. Der Preis beträgt 13 Euro pro Stück. Anschließend sind die Kalender an folgenden Verkaufsstellen erhältlich:

 

 

  • Schreibwaren Münz
  • Sparkasse
  • Volksbank
  • Gaststätte Bermuda
  • Gaststätte „Zum Ätsche“

Vorankündigung Tag des Denkmals am 14.09.2014

Der landesweite Tag des Denkmals findet dieses Jahr am 14.09.2014 statt. Unter dem Motto „Farbe“ stehen dieses Jahr Denkmäler mit besonderen herausragenden Farbgestaltungen. Die Freunde der Hirschhorner Altstadt beteiligen sich in diesem Jahr wieder und veranstalten den Tag in der Ersheimer Kapelle. Der Ölberg an der Seite der Kapelle bedarf einer aufwendigen Restauration, um die ursprüngliche Farbgestaltung wieder herstellen zu lassen.

Für diesen Zweck konnten vier herausragenden Musikerinnern und Musiker aus Hirschhorn für Benefizkonzerte gewonnen werden.

Beginnen wir der Tag mit einem ökumenischen Gottesdienst. Im Anschluss wird der Tag des Denkmals offiziell durch Herrn Ludwig Schmeisser und Dr. Ulrich Spiegelberg eröffnet.

Folgenden Veranstaltungen sind dann geplant:

 

11 Uhr Ökumenischer GottesdienstErsheim_neu

 

12 Uhr Eröffnung mit Ludwig Schmeisser und Dr. Ulrich Spiegelberg

 

 

13.15 Uhr Konzert für Gitarre und Piano Köhler_neu

Richard Köhler/Dr. Ulrich Spiegelberg

 

 

15.30 Uhr Orgelkonzertstricker03

Florian Stricker

 

 

 

18 Uhr Konzert für Violoncello

Alexandra NetzoldNetzold

 

 

Zwischen den Veranstaltungen finden Vorträge und Führungen statt.

Der Eintritt ist frei. Sämtliche Erlöse und Spenden werden für die Restaurierung des Ölberges verwendet

 

 

Bericht Mitgliederversammlung

Am Sonntag, den 25.05. fanden sich die Mitglieder der Freunde der Hirschhorner Altstadt e.V. zur diesjährigen Jahreshauptversammlung im Sportheim ‚Beim Ätsche‘ ein. Unter den Gästen konnten neben Vertreter der Presse auch Herr Bürgermeister Rainer Sens begrüßt werden.

Nach der offiziellen Begrüßung und der Feststellung der ordnungsgemäßen Ladung und Beschlussfähigkeit, gedachte man gemeinsam der verstorbenen Mitglieder. Anschließend wurde die Satzung dahingehend geändert, dass auch Personen unter 18 Jahren dem Verein beitreten können.

In seinem Rechenschaftsbericht gab der Vorsitzende Reiner Lange noch einmal einen Überblick über die Aktivitäten des vergangenen Jahres. So wurde in der dritten Auflage der „Hirschhorner Ansichten als Kalender“ 345 Exemplare verkauft. Enthielt diese Auflage neben reinen Fotos auch Anekdoten zu den jeweiligen Persönlichkeiten. Im vergangenen Jahr wurde die fünfte Bronzetafel zum Thema Fährbetrieb am „Färchertürlein“ in der Unteren Gasse der Stadt übergeben. Die Investitionssumme betrug hier 3000 Euro. Ein Höhepunkt war im Jahr 2013 sicherlich die Unterstützung der Langbein-Freunde bei deren Eröffnungsfeierlichkeiten des neugestalteten Museums. Am Tag des Museumsfestes übernahmen die Altstadtfreunde die Bewirtung. Der Erlös und ein Aufstockungsbetrag ermöglichte eine Spende an den Museumsverein in Höhe von 500 Euro für die Installation einer Außenbeleuchtung, die seit Dezember letzten Jahres das Museum auch in den Abendstunden erhellt.

Weiterhin finanzierte der Verein eine zusätzliche ‚Kette‘ für die Weihnachtsbeleuchtung im Hinterstädtchen. An der Veranstaltung Lightseeing wurde sich ebenfalls als Sponsor beteiligt.

Auch für die Sauberkeit der Altstadt wurde etwas getan. So wurde der Stadt eine Hundetoilette und einen Abfallbehälter gespendet. Die Montage übernahm in bewährter Weise Rudolf Eder. Darüber hinaus wurden unter seiner Federführung weitere Geländer und Hydranten in der Altstadt mit neuer Farbe versehen.

Auch der Mitteltorturm wurde turnusgemäß einmal im Jahr gereinigt. Administrativ wurde die komplette Mitgliederverwaltung EDV-technisch umgestellt. So konnten die Beiträge erstmals im SEPA-Lastschrift-verfahren eingezogen werden.

Der Jahresausflug nach Berching stieß ebenfalls auf gute Resonanz. Die Winterfeier im Gasthaus Hirsch bildete den Abschluss des Jahres.

Seit Oktober letzten Jahres arbeitet der Arbeitskreis „Beschilderung“ zusammen mit der Stadt an der Auswahl von Häusern und Objekten an denen kleine Hinweistafeln mit entsprechenden Detailinformationen angebracht werden sollen. Der Finanzierungsbedarf beläuft sich hier auf ca. 2000 Euro.

Zu Beginn dieses Jahres wurde das Projekt Denk!Mal! als Jahresprojekt in Leben gerufen. In Zusammenarbeit mit der Kindertagesstätte, dem Kiga Langenthal und der Neckartalschule und initiiert durch das Program des Hessischen Ministeriums für Wissenschaft und Kunst: “Hier bin ich daheim, erzähl mir was! Jugend und kulturelles Erbe in Hessen“, wird das Thema Denkmäler und historische Objekte pädagogisch fach- und altersgerecht Kindern und Jugendlichen vermittelt. Höhepunkt wird hier am 20.07. eine Abschluss-Ausstellung im Foyer des Bürgerhauses sein. Ein weiterer Höhepunkt wird die Teilnahme am Tag des Denkmals am 14.09.2014 in der Ersheimer Kapelle sein. Der Tag steht dieses Jahr unter dem Motto Farbe. Vor dem Hintergrund, dass der Ölberg an der Ersheimer Kapelle eine Restaurierung dringend Bedarf und ein Gutachten die Kosten hierfür auf ca.23.000 Euro beziffert, will der Verein gerne seinen Beitrag mit der Teilnahme an diesem Tage leisten. Am Vormittag wird der Tag voraussichtlich mit einem ökumenischen Gottesdienst beginnen und dann den ganzen Tag über Künstlerinnen und Künstler im Inneren der Kirche die Besucher mit musikalischen Darbietungen erfreuen. Die Spenden und Erlöse kommen der Restaurierung des Ölberges zu Gute.

Am Ende seiner Ausführungen dankte der Vorsitzende den langjährigen Vorstandsmitgliedern Helmut Schäfer, Ferdinand Zipp, Peter Roßmann und Wolfgang Schuler, die aus alters Gründen nicht mehr für den neuen Vorstand kandidierten. Aufgrund der langjährigen Verdienste wurde die scheidenden Vorstände in den Ehrenbeirat der Freunde der Hirschhorner Altstadt berufen, um auch in Zukunft nicht auf das Erfahrungswissen und den Rat verzichten zu müssen.

Der Kassenwart Dieter Kluve konnte trotz der hohen Investitionen auf ein positives Jahresergebnis zurückblicken. Die Kassenprüfer bescheinigten eine einwandfreie Kassenführung.

Die anschließenden Neuwahlen brachten folgendes Ergebnis:

1.Vorsitzender:    Reiner Lange

2. Vorsitzender:   Jürgen Münz

Kassenwart:         Jutta Korosec

Schriftführer:       Brigitte Heckmann

Beisitzer:               Heidi Grimm, Dieter Kluve, Ludwig Schmeisser,  Rudolf Eder

 

Nach den Neuwahlen wurden noch einmal wichtige Termine besprochen:

 

  • Ausstellung „Denk!Mal“ am 20.07.2014 im Foyer der Kurhauses
  • Tag des Denkmals in der Ersheimer Kapelle am 14.09.2014
  • Jahresausflug nach Besigheim am 19.10.2014
  • Winterfeier am 22.11.2014 im Poseidon

 

Zum Schluss bedankte sich Herr Bürgermeister Sens dem Verein für sein Engagement und verwies insbesondere auf die genannten Projekte zur Beschilderung, dem Jahresprojekt Denk!Mal! und die Teilnahme am Tag des Denkmals in Ersheim, die einen wesentlichen Beitrag zur Vermittlung und Erhaltung unserer Stadt darstellten.

Nach dem offiziellen Teil, ging mal zum gemütlichen Beisammensein über. Vielen Dank an dieser Stelle an Andreas ‚Ätsche‘ Körber für die Bewirtung an diesem Tage.

 

Bild1Bild2

 

Mitgliederversammlung am 25.05.2104

Die diesjährige Jahreshauptversammlung der Freunde der Hirschhorner Altstadt e.V. findet am Sonntag, den 25. Mai 2014 im Sportlerheim ‚Beim Ätsche‘ statt. Der Beginn ist um 16 Uhr.

                                               Tagesordnung: 

  1. Begrüßung
  2. Feststellung der ordnungsgemäßen Einladung und         Beschlussfähigkeit
  3. Gedenken an die verstorbenen Mitglieder
  4. Satzungsänderung § 3 Satz 2 (Antrag 1)
  5. Festsetzung des Mitgliedsbeitrages für Kinder und         Jugendliche unter 18 Jahren (Antrag 2).
  6. Rechenschaftsbericht des Vorsitzenden
  7. Bericht des Kassenwartes
  8. Bericht der Kassenprüfer
  9. Entlastung des Vorstandes
  10. Wahl eines Versammlungsleiters
  11. Neuwahlen des Vorstandes
  12. Neuwahl eines Kassenprüfers
  13. Termine
  14. Verschiedenes

 

Wir freuen uns darauf, möglichst viele Mitgliederinnen und Mitglieder begrüßen zu dürfen.

  

Antrag 1: Satzungsänderung § 3 Satz 2.

 Der Vorstand schlägt der Mitgliederversammlung vor den § 3 Satz 2 der Satzung wie folgt zu ändern: Streichung von Satz 2 

Bisheriger Wortlaut: Mitglieder können natürliche und juristische Personen sein. Natürliche Personen können Mitglied des Vereins werden, wenn sie das 18. Lebensjahr vollendet haben. 

Neuer Wortlaut von § 3: Mitglieder können natürliche und juristische Personen sein.

Antrag 2: Festsetzung des Mitgliedsbeitrages von Personen unter 18 Jahren

Der Vorstand schlägt der Mitgliederversammlung vor, den Beitrag für Mitglieder unter 18 Jahren auf beitragsfrei zu stellen.

 

Terminübersicht 2014

Zur Planung möchten wir bereits jetzt auf eine Reihe wichtiger Termine im Jahr 2014 hinweisen:

  • Mitgliederversammlung mit Neuwahlen am 25.05.2014 ‚Beim Ätsche‘
  • Projekt Denk!Mal!  – Abschlussausstellung am 20.07.2014 im Foyer des Bürgerhauses
  • Tag des Denkmals am 14.09.2014
  • Jahresausflug am 19.10.2014
  • Winterfeier am 22.11.2014 im Poseidon

Über diese und weitere wichtige Termine werden wir frühzeitig im Detail informieren.

Jahresprojekt Denk! Mal! für Kinder und Jugendliche gestartet!

Logo1_neuUnter dem Motto: Denk! Mal! startete der Verein Freunde der Hirschhorner Altstadt e.V. ein Jahresprojekt, das zum Inhalt hat, Kindern und Jugendlichen das Thema Denkmäler und historische Objekte ihrer Heimatstadt näher zu bringen. Flankiert wird dieses Jahresthema durch das Programm des Hessischen Ministeriums für Wissenschaft und Kunst „Hier bin ich daheim, erzähl mir was! Jugend und kulturelles Erbe in Hessen“.

Konkret haben sich die Städtische Kindertagesstätte, der Kindergarten ‚GerneGross‘ und die Neckartalschule zur fach- und altersgerechten Vermittlung des Themas angeboten. Bei allen o.g Institutionen stieß das Vorhaben auf positive Resonanz. So wurde Denk! Mal! in der Kita als offizielles Halbjahresthema gewählt. Dies bedeutet, dass bis zum Sommer dort in den jeweiligen Gruppen das Thema mit  den Kindern erarbeitet wird. In dem Kiga ‚GerneGross‘ steht das Projekt ebenfalls im Fokus.

Die Neckartalschule hat eine AG ‚Junge Historiker‘ ins Leben gerufen. Ludwig Schmeisser von den Altstadtfreunden und Kunsterzieher im Ruhestand, leitet die Arbeitsgemeinschaft.

Der Höhepunkt wird eine Ausstellung am 20. Juli im Bürgerhaus sein, wo gezeigt werden soll, wie sich die Kinder mit dem Thema auseinandergesetzt haben.

In den kommenden Wochen und Monaten werden wir immer mal wieder über ganz konkrete Einzelprojekte informieren.

Schon jetzt möchten wir uns bei der Stadt Hirschhorn als Träger der Kindergärten und deren Leiterinnen sowie der Neckartalschule für die tolle Unterstützung bedanken. Wir hoffen, dass es allen beteiligten Spaß macht, gemeinsam mit dem Altstadtverein, den Kindern ein – auf den ersten Blick vielleicht etwas abstraktes -Thema adäquat näher zu bringen.

Lightseeing Hirschhorn – Altstadtverein unter den Sponsoren

Hirschhorn. Die Stadt im hessischen Neckartal präsentiert sich vom 30. November bis zum 5. Januar unter dem Motto „Lightseeing Hirschhorn“ in einer außergewöhnlichen, faszinierenden und stimmungsvollen Beleuchtung. In einer noch nie dagewesenen 3D-Lightshow wird das Lichterspektakel am Marktplatz in der historischen Altstadt von Hirschhorn eine außergewöhnlich beeindruckende Adventsatmosphäre schaffen. Das 3D-Lichtfestival sucht in der Metropolregion seinesgleichen und ist in anderer Form sonst nur in Großstädten zu sehen. Mit den fantastischen Illuminationen ergänzt Hirschhorn seine besonderen Merkmale wie historische Altstadt, Kloster oder Schloss aufs Beste. Das Lichtfestival verbindet den Eingang zur Altstadt an der Grabengasse, die dahinter liegende Hauptstraße mit den abgehenden historischen Gassen und den Marktplatz miteinander. An letztgenanntem findet das „große Finale“ mit einer besinnlich weihnachtlichen zehnminütigen 3D-Videomapping-Show mit Sounddesign und großflächigen Fassadenilluminationen mit Projektionsgrößen bis zu 40 Meter Durchmesser statt.

Veranstalter dieses Events sind die Altstadt plus GmbH in Zusammenarbeit mit dem Gewerbeverein und der Stadt Hirschhorn. Die Freunde der Hirschhorner Altstadt beteiligen sich ebenfalls an der Veranstaltung und hoffen auf eine tolle Belebung der Stadt in der Vorweihnachtszeit.

Weitere, ständig aktualisierte Infos: www.lightseeing-hirschhorn.de

Kategorien
Archiv