5. Die Jahresausflüge des Vereins

Seit den frühen Gründungsjahren veranstaltet der Verein Jahresausflüge, zunächst sporadisch,  später sehr regelmäßig, und dies von Anfang an im Wesentlichen aus zwei Gründen:

  • Sie sollen der Gemeinschaftspflege, der Stärkung des Zusammengehörigkeitsgefühls im Dienste der gemeinsamen Ziele und der Mitgliederwerbung dienen.
  • Sie sollen durch aufmerksame, meist geführte Besichtigungen alter Fachwerkstädte neue Anregungen zur Gestaltung und Pflege der Hirschhorner Altstadt und einzelner Gebäude geben sowie überzeugende Argumente für die Diskussion mit der Hirschhorner Bevölkerung und Verwaltung liefern. In diesem Sinne können die Jahresausflüge auch als Studienfahrten angesehen werden.

Die komplette Liste der Ausflugsziele ist ein schlagkräftiger Beweis dafür, dass der Vorstand die Zielsetzung der Jahresausflüge bzw. Studienfahrten und die Auswahl der Ziele sehr ernst nahm. Die Ausflüge wurden sozusagen zur „Chefsache”, also in allen Fällen vom 1. Vorsitzenden Heinz Lange geplant, organisiert und moderiert. 2009 wurde Jürgen Münz als Veranstaltungsausschuss gewählt und er übernahm federführend die hervorragende Organisation der Ausflüge.

  • am 06.05.1984 nach Limburg a.d.Lahn
  • am 23.10.1984 nach Bad Wimpfen
  • am 22.10.1989 nach Eguisheim, Colmar und Mont St. Odile im Elsaß
  • am 13.10.1991 nach Kirchheim-Bolanden und Wissembourg im Elsaß
  • am 10.10.1993 nach Alsfeld und Grünberg
  • am 23.10.1994 nach Bamberg
  • am 22.10.1995 nach Nördlingen
  • am 20.10.1996 nach Nürnberg
  • am 19.10.1997 nach Gengenbach
  • am 18.10.1998 nach Würzburg
  • am 24.10.1999 nach Rothenburg o. d. Tauber
  • am 22.10.2000 nach Dornstetten und Schiltach
  • am 21.10.2001 nach Neuwiller im Elsaß
  • am 20.10.2002 nach Eltville und Kloster Eberbach im Rheingau
  • am 19.10.2003 nach Tübingen
  • am 17.10.2004 nach Schwäbisch Hall
  • am 23.10.2005 nach Wertheim a. M.
  • am 22.10.2006 nach Meinigen in Thüringen, also erstmals in die neuen Bundesländer
  • 2008 nach Rottweil
  • 2009 nach Ochsenfurt
  • 2010 nach Esslingen
  • 2011 nach Weißenburg im Altmühltal (Bayern)
  • 2012 nach Büdingen in Hessen
  • 2013 nach Berching im Altmühltal (Bayern)
  • 2014 nach Besigheim
  • 2015 nach Seßlach
  • 2016 nach Rhodt unter Rietburg
  • 2017 nach Karlstadt am Main
  • 2018 nach Gelnhausen
  • 2019 nach Idstein um Taunus

Im Jahr 2007 wurde diese Tradition unterbrochen, da sich der Verein voll auf sein 25-jähriges Jubiläum konzentrierte.