historisch, beschaulich, charmant

Stadtbild erhalten, pflegen und beleben – Bericht in der RNZ

Jahresversammlung beim Verein „Freunde der Hirschhorner Altstadt“ – Viele Aktivitäten – Neuen Vorstand gewählt

Hirschhorn. Der Verein “ Freunde der Hirschhorner Altstadt“ hatte zu seiner Jahreshauptversammlungins Clubhaus des FC Hirschhorn „Beim Ätsche“ eingeladen. Neben zahlreichen Mitgliedern konnte Vorsitzender Reiner Lange auch den Ehrenbeirat Helmut Schäfer begrüßen. Im Rechenschaftsbericht für das Jahr 2016 erläuterte der Vorsitzende die verschiedenen Aktivitäten des Vereins. Am 625-jährigen Stadtjubiläums beteiligten sich die Altstadtfreunde am 1.Mai mit einer Ausstellung im Mitteltorturm in Reminiszenz an die Veranstaltungsreihe „Begegnungen in alten Mauern“. Konzipiert wurde die Ausstellung von Ludwig Schmeisser, künstlerisch unterstützt von Evelyn Christophers. Der jährliche Ausflug führte ins mittelalterliche Rhodt unter Rietburg in der Pfalz mit Weinberg- und Stadtbesichtigung. Die Gesamtorganisation lag wieder in den Händen von Jürgen Münz.

Am „Tag des Denkmals“ präsentierte der Verein im Repair-Cafè eine kleine Ausstellung über die Geschichte der Hirschhorner Altstadtsanierung. Brigitte Heckmann sorgte für Bewirtung in ihrem Keller im Vorderstädtchen, Ludwig Heyer lud zu einer Altstadtführung ein. Die traditionelle Winterfeier fand im Stadtcafè Grimm statt, am 25.  November wird im Gasthaus Hirsch gefeiert. Nach einer schöpferischen Pause wird es für 2018 wieder einen Kalender geben. Das Streichen der Altstadthandläufe und die jährliche Reinigung des Mitteltorturms übernahm wieder das Team um Rudolf Eder, die repräsentativen Aufgaben Dieter Kluve.

Zurzeit hat der Verein 93 Mitglieder, davon59 männliche und 34 weibliche. Der Altersdurchschnitt beträgt 65 Jahre, unter 50 sind nur neun Prozent. Augenzwinkernd merkte Lange an, dass sich die Bezeichnung „Altstadtverein“ nicht zwingend in dieser Ausprägung in der Altersstruktur wiederfinden sollte. Der Tag des Denkmals am 10. September, steht unter dem Motto „Macht und Pracht“, der Verein wird sich gemeinsam mit dem Museumsverein mit einer besonderen Ausstellung im Mitteltorturm und einer kostenlosen Schlossführung beteiligen.

Der Vorstand wurde einstimmig entlastet. Versammlungsleiterin Ute Stenger bestätigte dem Vorstand, eine solide Arbeit geleistet zu haben. Für die nächsten drei Jahre wurden in den Vorstand gewählt: Vorsitzender: Reiner Lange, zweiter Vorsitzender: Jürgen Münz, Kassenwart: Andrea Müller, Schriftführer: Brigitte Heckmann, Beisitzer: Elmar Hoffmann, Rudolf Eder, Ludwig Schmeisser, Dieter Kluve, Kassenprüferin wurde Andrea Mayer-Mendez. Vorsitzender Reiner Lange brachte noch einmal das Ziel des Vereins in Erinnerung: „Das Stadtbild der Altstadt in seiner Gesamtheit, Wesensart und Struktur zu erhalten, zu pflegen und zu beleben.“

 

Quelle: Rhein-Neckar-Zeitung,

Region Eberbach

Datum: 29.06.2017

Redakteur: Christa Huillier

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Kategorien
Archiv